Baumangel Heizung

Im Februar 2011 haben wir unser Flair 120 Haus bezogen. Als Heizungsanalage ist bei uns eine Wärmepumpe mit Kompaktkollektoren, die im Garten verlegt sind eingebaut.

Ganz kurze Erläuterung der Technik: Eine Wärmepumpe funktioniert im Prinzip so wie ein Kühlschrank, nur eben anders herum. Einem Medium (Luft, Erde oder Grundwasser) wird Energie entzogen und diese durch Verdichtung auf ein höheres Niveau gebracht, wo sie dann für Heizzwecke zur Verfügung steht. Für den Energieentzug wurden in unserem Garten ca 120 m² Kollektoren vergraben (in 1,2 m Tiefe), die dem Erdboden dann Temperatur entziehen. Dies erfolgt durch eine Sole, die die Kollektoren durchströmen und die Wärme transportieren. Der Solekreislauf sollte eingentlich geschlossen und weitestgehend wartungsfrei sein. Soweit die Technik.

Bei unserer Heizung fiel der Druck des Solekreislaufs schon nach sehr kurzer Zeit von den vorgeschriebenen 1,5 bar auf 0 bar ab. Deswegen stellten wir eine Mängelanzeige bei T&C. Hierauf wurde umgehend reagiert und ein Techniker des Installationsgeschäfts, das die Heizung und die Kollektoren installiert hatten, stellte fest, dass angeblich eine Dichtung beim Verteiler, der zwischen Solekreislauf und Heizung sitzt (und leicht zugänglich ist) defekt sei. Von einem Baumangel wollte die Fa. nichts wissen, sie schrieb:

Der Hersteller schreibt zwar einen Druck von mindestens 1,5 bar vor – aber wen kümmerts …

Nach der Reparatur zeigten sich dann leider wieder neue Mängel, die ich zunächst per email kommunizierte:

Guten Morgen Herr G.,

ich habe das Schreiben der Fa. D. zur Kenntnis genommen und kann Ihnen bestätigen, dass die Heizung nun den Druck hält (der laut Aussage des Technikers von D. bei der Heizungseinführung  notwendig ist). Insofern ist dieser Mangel offensichtlich wirklich behoben.

Meine Beobachtungen der Durchflussanzeigen am Verteilerstrang während der Osterfeiertage zeigten allerdings, dass zwei der insgesamt sieben Mattenpaare bei laufendem Verdichter praktisch nicht durchflossen werden. Dies können Sie sehr gerne nach Terminabsprache mit mit selbst in Augenschein nehmen. Durch den unzureichenden Durchfluss erklärt sich möglicherweise auch die hohe Spreizung, die ich häufig beim Kältekreislauf beobachten kann. Dies habe ich Herrn S. bereits vor Ostern mitgeteilt und ihn über den Verteiler dieser Mail erneut darüber unterrichtet.

Wenn Sie es wünschen, kann ich Ihnen gerne ein neue Mangelanzeige zusenden, würde es allerdings begrüßen wenn der noch vorliegende Mangel umgehend auch ohne eine erneute Anzeige behoben werden würde. Teilen Sie mir bitte mit welchen Weg Sie bevorzugen.

Mit freundlichen Grüßen

Meine Mail wurde von T&C an das Installationsunternehmen weiter geleitet und es entspann sich folgender Email Wechsel:

Sehr geehrter Herr K.,

anbei die Mitteilung von Herrn S. bzgl. der Kollektormatten zu

Ihrer Kenntnisnahme.

Bitte informieren Sie mich wenn das Problem gelöst ist. Sollte sich kurzfristig

Keiner melden, dann bitte ich Sie mich ebenfalls zu informieren.

Freundlich grüßt Sie

G.

Bauleitung

Von: B. S.

Gesendet: Montag, 2. Mai 2011 11:16
An: G.
Betreff: BV: K.

Hallo Herr G.,
wie von Herrn K. festgestellt, sind 2 Durchflußanzeiger noch nicht richtig
eingestellt. Dies würden wir gern in ABsprache mit Herrn K. erledigen.
Dazu macht unser Kundendienst mit Herrn K. einen Termin.
Viele Grüße
B. S.

und es passierte … nichts.Ich habe dann bis zum 13. Mai auf Kontakt gewartet und dann T&C per Fax aufgefordert endlich tätig zu werden. Wir erhielten dann folgende Schreiben als email Anhang:

Von T&C:

Image

und von der Installationsfirma:

Das mit der telefonischen Absprache stimmt zwar nicht, aber was solls …

Es ergab sich dann wieder der übliche Email-Wechsel:

Am 17.05.2011 K. an G.(T&C)

Sehr geehrter Herr G.,

danke für das Kümmern. Mal schauen ob das etwas nutzt. Interessant die Feststellung, dass die Heizungsanlage durch den Ausfall von zwei der sieben Mattenpaare nicht beeinträchtigt wird. Warum wurden diese denn dann eingebaut? 🙂

Mit freundlichen Grüßen
K.

Am 18.05.2011 K. an G.(T&C)

Sehr geehrter Herr G.,

ich bin mir nicht sicher ob Sie uns mit Ihrem Schreiben mitteilen wollen, dass vor dem 31.05. nichts passiert? Damit würden Sie die Ihnen gesetzte Frist zur Behebung des Mangels nicht einhalten. Ist dies so richtig?

Mit freundlichen Grüßen
K.

Am 17.05.2011 11:39, schrieb G.:

Sehr geehrter Herr K.,

die Fa. D. wird am 23.05.2011 zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr

mit dem Kundendienst das Absorberfeld nochmals einregulieren.

Wir bitten Sie abzusichern, dass in diesem Zeitraum die Heizungsanlage

zugänglich ist.

Am 19.05.2011 K. an G.(T&C)

Sehr geehrter Herr G.,

müssen die Techniker dazu in unseren Keller? Zu Hause wird leider niemand sein, da sowohl ich wie auch meine Frau Montag vormittag Lehrverpflichtungen haben. Ansonsten passt uns jeder Termin nach 16:30 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen
K.

Am 19.05.2011 13:41, schrieb G.:

Sehr geehrter Herr K.,

da Sie den Termin am 23.05.2011 nicht absichern können, bitten wir Sie sich selbst mit Herrn S.

zwecks Terminabstimmung zur Einregulierung der Absorbermatten in Verbindung zu setzen.

(Bitte die Abschaltzeiten des Energieversorgers beachten)

Freundlich grüßt Sie

G.

Bauleitung

K. schrieb:

Sehr geehrter Herr G.,

falls Herr S. die Heizungsanlage bis spätestens den 31. Mai nicht in Ordnung bringt, werden wir von unserem Recht Gebrauch machen und einen Techniker unserer Wahl mit der Kontrolle, Wartung und Reparatur beauftragen. Die anfallenden Kosten werden wir dann T&C in Rechnung stellen. Ihr Versuch uns irgendwelche Termine zu diktieren ohne diese mit uns weiter abzustimmen, nimmt nicht die Verantwortung für die Beseitigung des Mangels von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Natürlich erfolgte kein Kontakt und wir beauftragten ein anderes Unternehmen mit der Wartung und Kontrolle. Hierzu demnächst mehr …

Advertisements

2 Kommentare

  1. Kreide

    Wir haben leider auch mit Town&Country gebaut vor 3Jahren .Jetzt wird unser Haus komplett Saniert.Dämmung runter Schimmel unterm Dach usw

    • Und wie stellt sich der Bauträger (Lizenzpartner) dazu. Nach drei Jahren sollte ja noch eine gewisse Gewährleistung zu erwarten sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: